Zwei. Wochen. Lightning. 4.0. Testen.

28. April 2015 von rb mit 1 Kommentar »

Zwei Wochen. So lange dauert es noch, bis am 12. Mai mit dem neuen Thunderbird 38 auch die neue Version der Kalendererweiterung Lightning erscheinen wird. Lightning 4.0 steht in den Startlöchern!

Seit der letzten größeren Veröffentlichung hat sich einiges getan: Knapp 130 Bugs wurden nach Version 3.3 behoben. Die meisten Änderungen sieht man Lightning von außen nicht an, weil sie Funktionen ‚unter der Haube‘ betreffen. Es wurden aber z.B. auch verschiedene Dialoge (Wiederholungen, Lightning-Einstellungen, …) optimiert oder erweitert, behutsame Anpassungen am Design vorgenommen sowie das Arbeiten mit Termineinladungen verbessert. Insgesamt sollte Lightning 4.0 sich noch stabiler und flüssiger nutzen lassen.

Das alles sollte noch einmal ordentlich getestet werden!

Lightning 4.0 wird für rund 42 Wochen aktuell sein, erst dann ist dem Release-Zyklus von Thunderbird folgend mit einer neuen Veröffentlichung zu rechnen.
Es ist daher wichtig, dass Lightning 4.0 inklusive der deutschen Übersetzung möglichst intensiv ausgetestet wird, bevor es dann engültig und quasi-perfekt veröffentlicht wird. Ohne Hilfe geht das nicht! Wer mitmachen möchte, benötigt hierfür Thunderbird 38 Beta und Lightning 4.0b3/b4 (Downloadlink ganz unten auf der Seite in der „Entwicklerecke“). War schon eine frühere Beta-Version von Lightning in einem passenden Thunderbird installiert, sollte ein automatisches Update angeboten werden.

Fehler gefunden? Dann bitte die Fehlerdatenbank  Bugzilla ansurfen, nachschauen, ob der Fehler dort vielleicht sogar schon registriert wurde, und ihn ggf. neu eintragen. Wem das zu kompliziert ist, der packt seine Funde eben hier in den Kommentarbereich – wir würden sie dann weiterleiten.

Lightning lernt lesen

16. Oktober 2013 von rb mit Kommentare geschlossen
Der Beitrag wurde zunächst woanders gepostet. Also bitte nicht wundern, dass die Bilder von einer anderen Domain geladen werden.

Lightning wird um ein neues Feature reicher:
Künftig soll es möglich sein, Termininformationen in E-Mail-Texten automatisch zu erkennen, um das Erstellen von Kalendereinträgen erheblich zu vereinfachen. Wenn in einer Nachricht also von einem dreistündigen Treffen ab 16 Uhr die Rede ist und man das im Kalender eintragen möchte, soll der Termindialog entsprechend vor-ausgefüllt sein.

Wer Lightning ab Version 2.6 benutzt, kann das sofort ausprobieren. Ergänzend wird lediglich die Erweiterung Event-extract benötigt, um die entsprechenden Schaltflächen sichtbar zu machen (Rechtsklick > ‚Anpassen‘):

eventextract__toolbar
Dann funktioniert z.B. Folgendes:

eventextract__01eventextract__02eventextract__03eventextract__04eventextract__05eventextract__06eventextract__07eventextract__08eventextract__09eventextract__10

Die Bilder zeigen ausgewählte (aber längst nicht alle) Formulierungsbeispiele, deren Termininformationen erfolgreich ausgelesen werden („Wir treffen uns morgen gegen 17:30 Uhr bis 20 Uhr.“ | „Wir treffen uns am 13. November um 17 Uhr.“ | „Wir treffen uns von Montag bis Mittwoch.“ | „Wir treffen uns morgen ab 18 Uhr. Der Termin dauert drei Tage.“ | „Der Termin beginnt am 20.12.2013 um 12 Uhr. Er endet gegen 14:30 Uhr.“). Zur Unterstützung kann man auch Text in einer Mail markieren, sodass dann nur dieser Text beim Verarbeiten berücksichtigt wird – das kann die Trefferquote in längeren Mails erhöhen.

Lightning macht also Fortschritte beim Lesenlernen – die ‚Gymnasialempfehlung‘ steht allerdings noch aus: Den Rest dieses Artikels lesen »

Lightning 1.7b3 bereit zum Testen – Fokus auf Druckfunktionen

29. Juli 2012 von rb mit 2 Kommentare »

Ab sofort steht Lightning 1.7b3 zum Download und Testen bereit. In Vorbereitung auf die nächste offizielle Lightning-Version 1.7 geht es darum, durch ausgiebiges Testen letzte Fehler zu finden – nicht zuletzt, weil sich in Zusammenhang mit den Druckfunktionen des Kalenders umfangreiche Änderungen am Code ergeben haben. Genaueres hierzu kann dem Beitrag im englischsprachigen Entwicklerblog entnommen werden.

Chefentwickler Philipp bittet nun daher darum, vor allem die Druckfunktionen sorgfältig unter die Lupe zu nehmen, also

  • die verschiedenen Druck-Layouts (Liste, Monatsübersicht, Wochenplanung) zu prüfen,
  • verschiedene Kombinationen zu druckender Daten (Termine und Aufgaben, nur Termine, nur Aufgaben, …) durchzuprobieren,
  • verschiedene Aufgabentypen (mit und ohne Angaben zu Beginn und/oder Fälligkeit, …) in die Tests mit einzubeziehen und
  • jeweils zu prüfen, ob die Ausdrucke tatsächlich die richtigen Daten anzeigen.
  • Schließlich sollten auch die Import- und Exportfunktionen (.ics, .html, …) überprüft werden, da auch sie vomveränderten Code betroffen sind.

Wer mitmachen möchte, benötigt hierfür Thunderbird 15 Beta und Lightning 1.7b3 (Downloadlink ganz unten auf der Seite in der „Entwicklerecke“). War schon eine frühere Beta-Version von Lightning in einem passenden Thunderbird installiert, sollte ein automatisches Update angeboten werden. Sollte zudem der Provider für Google Kalender in Gebrauch sein, findet sich hier eine passende Version dieser Erweiterung.

Fehler gefunden? Dann bitte die Fehlerdatenbank  Bugzilla ansurfen, nachschauen, ob der Fehler dort vielleicht sogar schon registriert wurde, und ihn ggf. neu eintragen. Wem das zu kompliziert ist, der packt seine Funde eben hier in den Kommentarbereich – wir würden sie dann weiterleiten.

Deutsche Nightlybuilds zumTesten

20. Juli 2012 von rb mit Kommentare geschlossen

Vor wenigen Tagen wurde das Forum auf sunbird-kalender.de ‚eingefroren‘ und kann nun nur noch als Archiv gelesen werden – neue Beiträge lassen sich nicht mehr erstellen. Unterstützung für Anwender gibt es aber weiterhin, denn wie erwähnt haben wir im Forum unserer Nachbarn von thunderbird-mail.de viel Platz gefunden, den wir künftig mit Diskussionen rund um Lightning füllen können. Wir freuen uns über alle, die dabei mitmachen!

Mit dieser Umstellung verbinden sich hier und da noch andere Veränderungen.
Zum Beispiel musste ein Ersatz für den bisherigen Thread „Deutsche Nightlybuilds zumTesten“ gefunden werden, da der nun ja nicht mehr sinnvoll gepflegt werden kann. Ich habe daher eine gleichnamige Seite in unserem Wiki angelegt und eben mit Links zu neuen deutschsprachigen Paketen bestückt: http://www.sunbird-kalender.de/mwiki/index.php/Deutsche_Nightlybuilds
Wer also öfter Interesse an solchen Testpaketen hat, möchte vielleicht ein entsprechendes Lesezeichen setzen.

Wie mit den Basteleien am offiziell nicht mehr weiterentwickelten Sunbird verfahren werden kann, habe ich mir noch nicht überlegt – wahrscheinlich wird aber auch dieser „Thread of the Living Dead“ eine konsequentere Umsetzung im Wiki erhalten.

Das Forum zieht bald um – nach thunderbird-mail.de

2. Juli 2012 von rb mit Kommentare geschlossen

Vor einiger Zeit hatten wir es schon einmal angedacht, nun soll es bald umgesetzt werden: Der aktive Forumsbetrieb auf sunbird-kalender.de wird bald eingestellt und dann im Nachbarforum auf thunderbird-mail.de fortgesetzt werden.

Hintergrund ist, dass seit dem Quasi-Wegfall von Sunbird der Großteil der Themen die Kalendererweiterung Lightning betrifft, und zwar in den allermeisten Fällen Lightning in Kombination mit Thunderbird. SeaMonkey hingegen spielt eine untergeordnete Rolle. Diese Situation legt es nahe, den Austausch per Forum im sehr gut frequentierten Thunderbird-Forum zu bündeln. Das dort schon seit längerer Zeit vorhandene Unterforum extra für Lightning zeigt, dass das funktionieren sollte.

Der Umzug ist für Mittwoch, den 18. Juli vorgesehen. Ab diesem Tag wird es in unserem Forum nicht mehr möglich sein, sich zu registrieren oder neue Beiträge zu erstellen. Alle bis dahin erstellen Themen und Beiträge sollen aber zu Recherchezwecken erhalten bleiben – immerhin hat sich über die Jahre doch einiges an Anregungen, Tipps usw. gesammelt! Der Rest des Angebots (Blog, Wiki usw.) bleibt vom Umzug unberührt. Für Anmerkungen und Fragen zu diesem Schritt haben wir ein Thema im Forum erstellt.

Wir bedanken uns bei allen Nutzerinnen und Nutzern, die dieses Forum über viele Jahre hinweg zu einer wertvollen Informationsquelle rund um Sunbird und Lightning gemacht haben!
Wir würden uns freuen, alle im Nachbarforum wieder begrüßen zu dürfen!

Team sunbird-kalender.de

 

 

Lightning im Frühjahr 2012 – Neues zu Versionen und Entwicklung

4. April 2012 von rb mit 3 Kommentare »

Nach einer langen Phase der Funkstille soll es nun endlich einmal wieder ein kleines Update dazu geben, was sich in der Lightning-Welt zuletzt so getan hat – denn das hat es!

Am 09.03.2012 wurde Lightning in der neuen Version 1.3 veröffentlicht, zu installieren in Thunderbird 11 oder SeaMonkey 2.8. Sichtbare Veränderungen im Vergleich früheren Versionen betreffen v.a. das Erscheinungsbild, um weiterhin eine möglichst nahtlose Integration in die jeweiligen Anwendungen zu garantieren. Außerdem konnten weitere Erfolge auf dem nicht ganz einfachen Feld der CalDAV-Funktionalität erzielt werden. So sollte es mittlerweile z.B. (wieder) möglich sein, Lightning in Kombination mit den Kalenderservern Chandler (Bug 588799) oder Apples iCloud (Bug 695117) zu verwenden. Über die Fehlerdatenbank Bugzilla lassen sich vollständige Listen der Änderungen einsehen, die in Lightning 1.2 und in Lightning 1.3 eingeflossen sind.

Für  all diejenigen, die mit einer deutschen Oberfläche an der Weiterentwicklung von Lightning teilhaben wollen und daher in den deutschen Beta-Versionen von Thunderbird oder SeaMonkey auch ein deutsches Lightning des Beta-Kanals zu installieren versuchten, hat sich kürzlich ein Problem bemerkbar gemacht: Leider ist das Setup der Mozilla-Rechner noch nicht so gestaltet, dass zum Bauen der Lightning-Betas auch wirklich immer die passende/aktuelle Überetzung verwendet würde – und somit sahen viele Beta-Nutzer nach dem Update auf 1.4b1 oder 1.4b2 die gefürchteten roten Fehlermeldungen wegen fehlender Textelemente (Bug 736717).
Nun soll von Entwicklerseite zumindest vorübergehend völlig darauf verzichtet werden, Beta-Pakete von Lightning für die betroffenen Sprachen bereitzustellen, und das betrifft dann auch deutschsprachige Nutzer. Ich hoffe sehr, dass hierfür zeitnah eine bessere Lösung gefunden wird, denn selbstverständlich halten Übersetzer die Dateien deshalb aktuell, damit daraus für möglichst viele Plattformen Testpakete aus verlässlichen Quellen erstellt werden können, und nicht zu dem Zweck, dass letztendlich doch wieder jeder selbst seinen Compiler anwirft. Aber es hilft ja nichts; ich werde nachher für Win32 eine deutsche Lightning-Beta kompilieren und dann hier im Kommentarbereich sowie in unserem „Deutsche Nightlybuilds zum Testen“-Thread verlinken.

Entwicklung von Lightning: Status-Update

18. September 2011 von rb mit 1 Kommentar »

In einem Blogbeitrag hat Philipp, Leiter des Mozilla-Kalenderprojekts, über die Pläne zur weiteren Lightning-Entwicklung informiert. Demnach hat man sich endlich dazu durchringen können, entweder die nächste oder die übernächste zu veröffentlichende Version von Lightning als Version 1.0 und damit als finale Version freizugeben. Das etwas kurios anmutende Beta-Zeitalter kann damit demnächst sein wohlverdientes Ende finden.
Die nächste Version von Lightning wird für den 27.9.2011 erwartet, denn zu dem Zeitpunkt erscheint dem Terminplan des Rapid Release Cycle gemäß Thunderbird 7 – und dafür wird schließlich eine kompatible Kalendererweiterung benötigt.

Damit ist die Deadline gesetzt: Es muss getestet werden, dass sich die Balken biegen!! Damit nicht wieder mitten im oder kurz nach dem Releaseprozess dicke Fehler auftauchen, sondern die nächste Lightning-Veröffentlichung mal wieder eine runde Sache wird. Zu möglichen Testfeldern (natürlich nur mit einem zuvor gesicherten oder einem Test-Profil!) gehört das Ausprobieren diverser Netzwerkkalender, das Aktualisierungs-Procedere, das Hantieren mit Termineinladungen, Export, Import, usw. usf. Und natürlich – die Übersetzung!!

Downloadlinks zu passenden Paketen finden sich im Forum. Es wäre schön, wenn der eine oder die andere sie einmal ausprobieren würde.

Lightning 1.0b5 – Vorabversion zum Testen freigegeben

27. Juli 2011 von rb mit Kommentare geschlossen

Die Entwickler des Mozilla Kalenderprojekts haben einen Release Candidate von Lightning 1.0b5 zum Testen freigegeben. Hieraus soll die nächste öffentliche Version der Kalendererweiterung für  Thunderbird 5 und 6 sowie SeaMonkey 2.1 und höher entstehen – sofern alles funktioniert, noch vor dem Wochenende. Insbesondere sollen dann diese 10 Fehler der Vergangenheit angehören, mit denen Nutzer seit dem Umstieg auf Lightning 1.0b4 vermehrt Probleme hatten.

Hier kann man die Pakete herunterladen:

Abschließend wie üblich ein Sicherheitshinweis: Seien Sie lieb zu Ihren Daten! Legen Sie vor dem Testen eine Sicherungskopie Ihres Profil-Verzeichnisses an und/oder arbeiten Sie mit einem Test-Profil! Hinweise hierzu sind auf einer Seite im Wiki zusammengestellt.

 

Lightning 1.0 Beta 4 veröffentlicht – Teil 2

6. Juli 2011 von rb mit 5 Kommentare »

Am 28. Juni 2011 wurde Lightning 1.0 Beta 4 für Thunderbird 5 sowie SeaMonkey 2.1 und  höher veröffentlicht. Die entsprechenden Versionshinweise sind leider immer noch nicht einzusehen [*** NACHTRAG ***: Die Versionshinweise wurden veröffentlicht (englisch, deutsch).], dafür gibt es auf der Website The Rumbling Edge mittlerweile aber eine vollständige Liste der in Lightning 1.0 Beta 4 eingearbeiteten Veränderungen.

Auf einige Neuerungen soll kurz gesondert hingewiesen werden:

  • Aufgaben und Termine können nun direkt über das Kontextmenü angenommen oder abgelehnt werden.
  • Termine können in der Tages- und der Wochenansicht nun minutengenau verschoben werden, wenn währenddessen die Shift-Taste gedrückt wird. Bislang konnten Termine im Kalenderblatt nur in 15-Minuten-Intervallen verschoben werden.
  • Das Erstellen von Terminen über „Klicken-und-Ziehen“ in Tages- und Wochenansicht ist nun möglich – auch bei einem vollen Terminkalender, denn es bleibt stets etwas freier Platz für solche Aktionen.
  • Erinnerungen sind im Erinnerungsdialog nun absteigend sortiert, sodass die jeweils aktuellsten Ereignisse oben in der Liste stehen.
  • Das Design der Oberfläche wurde überarbeitet und unterstützt nun insbesondere auch Aero unter Windows Vista/7.
  • Die CalDAV-Unterstützung (hier: webdav-sync) wurde weiter verbessert.

Leider hat sich seit der Veröffentlichung von Lightning 1.0 Beta 4 gezeigt, dass vermehrt Fehler mit dieser Version auftreten – manche davon sind einfach nur nervig, andere durchaus schwerwiegend. So häufen sich Beschwerden über leere Terminerinnerungen beim Programmstart (Bug 668450), über Programmabstürze (Bug 603416) oder über fehlgeschlagene Aktualisierungen von Lightning.
So unerfreulich diese Fehler sind – einfache Lösungen/Workarounds scheint es aktuell kaum zu geben. Es wird aber ihnen gearbeitet, damit bald eine fehlerbereinigte Version von Lightning bereitgestellt werden kann.

Zugleich werden Nutzer derzeit von einem Fehler geplagt, der nichts mit Lightning selbst zu tun haben dürfte:
Die Erinnerungsfunktion von Google Kalender (E-Mails, SMS) scheint derzeit nur unzuverlässig zu funktionieren, trotz verschiedentlich zu findender Ratschläge à la „Erinnerungseinstellungen in Google Kalender zurücksetzen und Kalender in Lightning neu einrichten“. Auch hier ist zu lesen, dass an Abhilfe gearbeitet wird, auch hier müssen Nutzer aktuell aber offenbar noch etwas  Geduld mitbringen.

Lightning 1.0 Beta 4 veröffentlicht

29. Juni 2011 von rb mit 1 Kommentar »

Am 28. Juni 2011 hat das Mozilla Kalenderprojekt die Arbeiten an Version 1.0 Beta 4 der Kalendererweiterung Lightning abgeschlossen und diese zum Download freigegeben. Lightning 1.0 Beta 4 ist für Windows, Mac OS X und Linux in insgesamt 37 Sprachen verfügbar und mit Thunderbird 5 sowie SeaMonkey 2.1 und höher kompatibel.

In Lightning 1.0 Beta 4 sind über 140 Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingeflossen, die etwa das Polieren der Benutzeroberfläche sowie das Arbeiten mit Aufgaben oder Termineinladungen betreffen. Auch sollten Benutzer, die verschiedene Netzwerkkalender und außerdem ein Master-Passwort verwenden, nun mit weniger Dialogen zur Passtwortabfrage genervt werden.
Eine vollständige Liste der seit Lightning 1.0 Beta 2 eingearbeiteten Veränderungen wird hoffentlich in Kürze gemeinsam mit den Versionshinweisen zur Verfügung stehen.

Vor einem Update einer vorhandenen Lightning-Installation kann es nicht schaden, wenn Sie eine Sicherungskopie Ihres Profilverzeichnisses anlegen oder Ihre Kalender einmal ins .ics-Format exportieren. Sollten wider Erwarten Schwierigkeiten auftreten, lassen die sich dann besser beheben.

Zum Download.