Rückblick: Mozilla-Treffen in Köln, 18./19.9.2010

Dienstag, 21. September 2010 um 19:38 von rb

Am 18. und 19. September hatte ich das Vergnügen, beim Treffen von rund 20 Aktiven der deutschsprachigen Mozilla-Gemeinschaft in Köln dabei zu sein und das Kalenderprojekt zu vertreten. Noch bis Freitag Abend hatte ich zwar Bedenken und haderte mit der Frage, ob es wirklich eine so kluge Entscheidung war, mitten in einer anstrengenden Phase voller Oberstufenklausuren ein ganzes Wochenende „dranzugeben“ – mit Beginn der Veranstaltung haben sich diese Bedenken aber schnell zerschlagen.

Zunächst war es natürlich grandios, diverse Leute (wieder) einmal „in echt“ zu sehen, darunter manche mir schon bekannte, v.a. aber zahlreiche neue Gesichter aus der deutschsprachigen Mozilla-Gemeinschaft, die ich so kennenlernen durfte. Zum Beispiel den mittlerweile ja zum Support Community Manager avancierten Chef der deutschen Firefox-Lokalisierung, Abdulkadir Topal, oder den mir von vielem Lesen bekannten „Krypto-Gott“ des deutschen Thunderbird-Forums, „Peter_Lehmann“, dessen ausführliche Beiträge im besagten Forum mir vor Jahren sehr bei der Auseinandersetzung mit Verschlüsselungsfragen geholfen haben. Ich weiß jetzt aber u.a. auch, wer mit viel Übersetzungsarbeit die im Mozilla Developer Center schlummernden Schätze einem deutschsprachigen Nutzerkreis zugänglich macht.

Neben diesem Kennenlernen gab es außerdem Erfahrungsberichte aus den verschiedenen Mozilla-Projekten, in deren Rahmen ich auf den für die Arbeit in diesen Projekten keineswegs seltenen, das Kalenderprojekt aber doch in ganz besonderem Maße prägenden „Ressourcenmangel“ hinweisen konnte.

Darüber hinaus wurde natürlich auch produktiv auf konkrete Ziele für die nächsten Monate hingearbeitet (Bilder von stark rauchenden Köpfen gibt’s auf flickr, aufgenommen von William, dem European Community Manager). Ich bin sehr gespannt, inwiefern wir das Potenzial der Domain mozilla.de für ein stärker integrierendes Auftreten der deutschsprachigen Projekte werden nutzen können.
Spannung verspricht auch das Vorhaben, stärker mit regionalen Veranstaltungen auf den Plan zu treten. Werden sich z.B. einigermaßen regelmäßige Treffen in der Art von Stammtischen etablieren, wie sie für manche Regionen schon angedacht sind? Und wird es für so etwas womöglich auch im Raum Fulda Interessenten geben???

Wie auch immer: Vielen Dank an die Organisatoren Fux und Lendo, die Finanziers und alle Teilnehmer für ein wirklich gewinnbringendes und motivierendes Wochenende!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.